CDU Ortsverband beteiligt sich an der Aktion „Gib acht auf uns!“

Für viele hat die Schule diesen Montag nach sechs Wochen Ferien wieder begonnen. Für viele bedeutet dies aber auch, dass ihr erster Schultag bevorsteht, der einen besonderen neuen Weg im Leben einleitet. Auch der Weg in die Schule ist für die jungen Schülerinnen und Schüler oft von neuen unbekannten Gefahren geprägt, gerade wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht. Deshalb unterstützte der CDU Ortsverband Ottweiler die CDU-Kreis Aktion ,Gib acht auf uns!‘. Gemeinsam hangen die Mitglieder des Ortsverbandes Plakate auf, die die Autofahrer daran erinnern, das jeweilige Tempo im Straßenverkehr einzuhalten und auf Schülerinnen und Schüler zu achten.

Der CDU Ortsverband Ottweiler wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart.

CDU Ottweiler schwimmt

Am letzten Julisonntag nahm der CDU Ortsverband Ottweiler an dem 24 Stunden-Schwimmen des Freibades Ottweiler teil. Von 9-10 Uhr schwamm die CDU Ottweiler im Schwimmerbecken und erfüllte somit ihren Schwimmsoll. Bei einem anschließenden gemeinsamen Frühstück konnten wieder die Kräfte aufgetankt werden.

CDU Ortsverband Ottweiler: Skaterpark blockiert – Lösung gesucht

Der Skaterpark im Alten Weiher, der normalerweise von den Ottweiler Jugendlichen viel genutzt wird, ist seit geraumer Zeit blockiert. Grund ist das private Corona-Testzentrum, das auf der Skaterfläche steht. „Die Geräte, die wir von der Jungen Union mit großer Sorgfalt restauriert und saniert haben, können nicht aufgebaut werden“, erklärt JU Vorsitzende Maurice Rein beim Ortstermin. Janosch Gerber ergänzt: „Auch die neuen Geräte, die durch private Initiatoren angeschafft wurden, lagern allesamt noch auf dem Bauhof.“ Und verweist zugleich auf das zweite Testzentrum, das schräg gegenüber beim Exclusive-Fitnessstudio betrieben wird. „Wir sind mit der JU der Meinung, dass es hier in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung eine vernünftige Lösung geben müsste. Zumal jetzt im Sommer die Frequenz zum Skaterpark deutlich höher wäre, als die zum Testzentrum“, so CDU-Ortsvorsitzender Markus Schley abschließend.

 

Verfasser: Hans Werner Büchel

CDU Ottweiler unterstützt Ukraine-Hilfe


Der CDU Ortsverband Ottweiler sammelte nach Ausbruch des von Putin angeordneten Angriffskriegs gegen die Ukraine bei verschiedenen Gelegenheiten Geld, um den Opfern dieses unseligen Krieges zu helfen. Bislang kam dabei ein Betrag von 350 € zusammen, der vom CDU Vorsitzenden Markus Schley jetzt an Ksenia-Oksana Schwach übergeben werden konnte.

Frau Schwach ist die Anlaufstelle für die Ukraine-Hilfe in Mainzweiler und wird diese Spende genau dorthin weiterleiten, wo sie am dringendsten benötigt wird. Mit ihrer Arbeit leistet Frau Schwach einen sehr wertvollen Beitrag innerhalb der Ukraine-Hilfe. Die CDU Ottweiler bedankt sich bei Frau Schwach für ihr selbstloses Engagement und ihre bisher geleistete vorbildliche Arbeit. Zugleich geht ein herzlicher Dank auch an unser CDU-Mitglied Peter Schröder, einen Mann der ersten Stunde bei den Unterstützern der Ukraine-Hilfe.

Markus Schley kündigte die weitere Unterstützung der Ukraine-Hilfe durch die CDU Ottweiler in der Zukunft an und sagte abschließend: „Vor alledem hoffen wir auf ein baldiges Ende dieses unsäglichen Leids und Elendes in der Ukraine!“

 

(Markus Schley)

 

 

 

Die Ukraine-Hilfe Mainzweiler sammelt weiterhin Sach- und Geldspenden und ist um jede Unterstützung froh. Wenn Sie die Ukraine-Hilfe Mainzweiler unterstützten möchten, können Sie diese unter folgender Telefonnummer erreichen: 0175 369 41 51 Mail: fundacja_ukraina@web.de

 

Folgende Sachspenden werden benötigt:

 

 

Bedarfsliste Spendenaktion Juni 2022

(Aktion: Saarländisches Herz für Ukraine)

 

Lebensmittel:

  • Konserven (Ravioli, Suppen etc.) sowie Dosenöffner
  • Zucker
  • Getreideprodukte (Nudeln, Mehl, etc.)
  • Süßigkeiten, wie z.B. Schokolade
  • Baby- und Kindernahrung (Trockennahrung, Gläschen etc.)
  • Einweggeschirr

Hygieneartikel:

  • Zahnpasta/Zahnbürste
  • Rasierklingen/Rasierschaum
  • Shampoo/Duschgel
  • Damenbinden/Tampons
  • Toilettenpapier/Feuchttücher
  • Windeln: Babys/Kinder (alle Größen) sowie für Erwachsene (alle Größen)

Medikamente:

  • Bandagen
  • Pflaster
  • Kompressen
  • Aderpressen
  • Fiebersenkende Medikamente
  • Herz- und Blutdruckmedikamente
  • (Starke) Schmerzmittel sowie Antibiotika
  • Allgemein Verbandskästen (auch abgelaufene Verbandskästen)
  • Zusätzlich: Gehilfen/Krücken und Rollatoren

Aktuell zusätzlich benötigte Alltagsgegenstände:

  • Taschenlampen
  • Rucksäcke
  • Decken
  • Feuerlöscher
  • Stromaggregate
  • Thermoskannen/Thermogeschirr

Kleidung für Armeeangehörige (bitte nur folgend genannte Kleidung in dunklen Farben):

  • T-Shirts dunkel in S-XXL
  • Männersocken ab Größe 36 bis 48
  • Männerunterwäsche S-XXL

Sonstige benötigte Materialien für den LKW-Transport:

  • 33 Europaletten sowie Handstrechfolie für Europalettenumwicklung
  • Kartons sowie Paketband

Altstadtfest Ottweiler 2022

Endlich! Nach zwei Jahren Pause fand wieder das Altstadtfest in Ottweiler statt. Drei volle Tage wurde gefeiert, die Freude nach der Pandemie war deutlich spürbar. Der CDU Ortsverband Ottweiler traf sich mit dem Ottweiler Bürgermeister Holger Schäfer zum Fassbieranstich in der Altstadt. Markus Schley (Stadtrat), Karl-Heinz Nätzer (Stellv. Ortsvorsteher) und die beiden Landtagsabgeordneten Roland Theis (CDU) sowie Alwin Theobald (CDU), eröffneten gemeinsam mit dem Bürgermeister das Altstadtfest. Die CDU Ottweiler bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die bei der Organisation des Altstadtfestes mitgewirkt haben.

 

Neuwahl des CDU Ortsverbandes Ottweiler

 

Am 12.05.2022 wählte der CDU Ortsverband Ottweiler einen neuen Vorstand. Dabei wurde Markus Schley einstimmig als erster Vorsitzender wiedergewählt. Das besondere an der Wahl dieser Woche lag in der Bildung eines Organisationsteams, welches in Zukunft bevorstehende Veranstaltungen und Wahlkämpfe gemeinsam organisiert.

Als Gäste begrüßte Markus Schley den Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Roland Theis, der über aktuelle politische Themen im Land referierte sowie den CDU Kreistagsfraktionsvorsitzenden Sebastian Brüßel, der ebenfalls über die aktuelle Kreispolitik informierte. Beide gratulierten Markus Schley zu dem einstimmigen Ergebnis und wünschen dem CDU Ortsverband Ottweiler für die Zukunft alles Gute.

 

Der aktuelle CDU Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

 

Vorsitzender:                   Markus Schley

Stellv. Vorsitzende           Klaus Gerhardt und Michael Schmidt

Schatzmeisterin:              Sabine Werner

Schriftführerin:                 Ursula Büchel

Organisationsleiter:         Sebastian Thull

Orgateam:                       Zedan Acar, Janosch Gerber, Julia L´hoste, Maurice Rein, Sabri Sisamci, Jan Zimmer

 

Referenten für Öffentlichkeitsarbeit:

Hans Werner Büchel (Pressebeauftragter), Janosch Gerber (Internetbeauftragter),

Julia L´hoste und  Lars Seibert (Social Media Beauftragte)

Ostereiaktion des CDU Ortsverbandes Ottweiler

Am Samstag vor Ostern versammelte sich die CDU in der Ottweiler Altstadt um wie jährlich Ostereier an die Bevölkerung zu verteilen. Insgesamt konnten 300 Ostereier verteilt werden, vorwiegend an Familien und Kinder. Die CDU verteilte nicht nur Ostereier, sondern sammelte auch Geldspenden für die Ukraine-Hilfe. Genau 300€ kamen an diesem Vormittag zusammen. Die CDU Ottweiler bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spendern.

Markus Schley vom Kreistag in den NVG-Aufsichtsrat gewählt!


Auf Vorschlag der CDU-Kreistagsfraktion hat der Kreistag des Landkreises Neunkirchen den Ottweiler CDU-Politiker Markus Schley in den Aufsichtsrat der Neunkircher Verkehrsgesellschaft gewählt. Schley tritt hier die Nachfolge von Kornelia Anspach-Papa (CDU) an, die zur neuen Kreisbeigeordneten gewählt wurde.
„Ich freue mich über meine Wahl sehr und bedanke mich insbesondere bei meiner CDU-Kreistagsfraktion, die mich vorgeschlagen und bei meiner Kandidatur unterstützt hat. Ich freue mich nun dabei mitzuwirken, den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Neunkirchen und ganz besonders in Ottweiler weiterzuentwickeln und zu verbessern. Hier bleibt – gerade auch im Hinblick auf die ländlichen Regionen in unserem Landkreis – weiterhin noch viel zu tun.“, so Markus Schley nach seiner Wahl.

Sebastian Brüßel, der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, gratuliert: „Markus Schley ist ein Mann mit klaren Worten und Vorstellungen. Er wird seine herausgehobene Position im Aufsichtsrat der NVG dazu nutzen, die erforderlichen Verbesserungen im Öffentlichen Personennahverkehr in unserem Landkreis mit voranzutreiben. Zusammen wollen wir – auch mit mehr flexiblen Angeboten – den Öffentlichen Personennahverkehr für mehr Bürgerinnen und Bürger im Landkreis zur echten Alternative machen.“

CDU Ortsverband gratuliert

Anders als bei der Landtagswahl, gab es hier nur Sieger. Die Rede ist vom OTW-Kennzeichen Gewinnspiel des CDU Ortsverbandes, bei dem nun die Gewinner ermittelt wurden. Nach der jüngsten Vorstandssitzung zogen die Glücksfeen drei OTW-Kennzeichen, deren Besitzern die Erstattung der Zulassungskosten und der Kosten der OTW-Schilder winkte, so wie das im Herbst vergangenen Jahres versprochen wurde. Auf den ersten Platz kam OTW-TT 1 von Dieter Lechner, der seinen Gewinn aber noblerweise weitergab, so dass der erste Platz wieder frei wurde. Den belegte sodann das Kennzeichen OTW-MX 4 von Natalie Thull. Platz 2 ging an OTW-WW 31 von Norbert Willms und den 3. Platz errang OTW-V 7 von Jenny und Philipp Jochum. Der CDU Ortsvorsitzende Markus Schley und der CDU Kreisvorsitzende Roland Theis, der maßgeblich bei der Wiedereinführung des OTW-Kennzeichens mitgewirkt hatte, übergaben gemeinsam mit Ortsvorsteher Michael Schmidt beim Infostand vor der Landtagswahl, die Preise an die glücklichen Gewinner. Herzlichen Glückwunsch sagt auch die gesamte CDU Ottweiler.

CDU informiert: Impfpflicht in Ottweiler?

 

Ottweiler hat im gesamten Stadtgebiet eine ganze Reihe von Einrichtungen, die von der aktuellen Diskussion um die Impflicht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Einrichtungen betroffen sind. „Wir haben von der Bundesregierung erwartet, dass sie diese Impfpflicht intensiv mit den betroffenen Ländern, Kommunen und Gesundheitsämtern vorbereitet, denn diese sollen sie ja vor Ort umsetzen“, erklärt dazu der CDU Vorsitzende Markus Schley.

 

 

 

Die CDU Ottweiler weist darauf hin, dass in den vergangenen Monaten nichts passiert ist, damit die einrichtungsbezogene Impfpflicht bundeseinheitlich vollzogen werden kann. „Diese offenen Vollzugsfragen muss das Bundesgesundheitsministerium mit den Ländern abstimmen, aber davon sind wir noch weit entfernt“, so Schley weiter und weist auf konkrete offene Fragen hin, die auch die Ottweiler Einrichtungen betreffen:

 

  • Wie sollen die Gesundheitsämter ab Mitte März in der Lage sein, Ungeimpfte zu erfassen und Tätigkeitsverbote auszusprechen?
  • Welche Leitlinien sollen gelten, wenn der Einsatz ungeimpfter Mitarbeiter das einzige Mittel ist, um den Betrieb im Alten- oder Pflegeheim aufrecht zu halten?
  • Welche arbeitsrechtlichen Folgen haben Betreuungs- und Tätigkeitsverbot für die Beschäftigten?“

 

Solange die Bundesregierung diese ganz praktischen Fragen nicht geklärt hat, ist die einrichtungsbezogene Impfpflicht auch für unsere Ottweiler Einrichtungen nicht gut vorbereitet. Daran ändert auch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nichts. „Wir erwarten, dass die Ampel endlich ihre Arbeit macht und Rechtssicherheit schafft, damit das Gesetz einheitlich vollzogen werden kann. Solange dies nicht sichergestellt ist, ist das Instrument der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch bei uns in Ottweiler weder sinnvoll noch zielführend“, so Markus Schley abschließend.

CDU Ottweiler setzt sich für die Sicherheit der Bürger ein

Auf die Initiative des CDU Kreisverbandes Neunkirchen werden in den nächsten Wochen Verkehrsveränderungen durchgeführt, die die Verkehrssicherheit der Ottweiler Bevölkerung stärken.

Diesbezüglich traf sich vergangenen Monat der CDU Ortsverband Ottweiler für eine gemeinsame Begehung. „Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger liegt uns sehr am Herzen, besonders für Personengruppen, die im Straßenverkehr einem besonderen Risiko ausgesetzt sind. Deswegen setzt sich die CDU Ottweiler mit dem CDU Kreisverband für mehr Fußgängerüberwege in Ottweiler ein“, so der CDU Ortsverbandsvorsitzende Markus Schley.  

Gemeinsam mit vor Ort war der Justizstaatssekretär Roland Theis, die Landtagsabgeordnete Sandra Johann, der Landtagsabgeordnete Alwin Theobald, der Bürgermeister der Stadt Ottweiler Holger Schäfer, der stellv. CDU-Kreisvorsitzende Mathias Jochum, der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes Ottweiler Johannes Schmitt, der CDU Ortsverbandsvorsitzende Markus Schley sowie der JU Stadtverbandsvorsitzende Janosch Gerber.  

 

Mehr Weitsicht dank CDU

Die CDU Ottweiler setze sich für die Verkehrssicherheit von Autofahrern ein. Das sichere Einfädeln von dem Remmesweiler Weg auf die Illinger Straße war schwierig, aufgrund des fehlplatzierten Verkehrsspiegels. Viele Ottweiler Bürgerinnen und Bürger beschwerten sich diesbezüglich, die CDU Ottweiler reagierte direkt. Nach einer Ortsbesichtigung durch den Vertreter des Ordnungsamtes, Herrn Maus-Holzer, sowie Markus Schley, Ortsvorsitzender der CDU Ottweiler, konnte der Bauhof der Stadt Ottweiler das Anliegen der CDU umsetzen. Der Spiegel sitzt nun an der vorgesehenen richtigen Stelle, eine bessere Einsicht für die Verkehrsteilnehmer ist nun geboten.

Die CDU Ottweiler bedankt sich nochmals bei Herrn Maus-Holzer vom Ordnungsamt, der die schnelle Umsetzung in Gang gebracht hatte.

 

10 Jahre Kauf-eins-Mehr Aktion der CDU Ottweiler! Ein voller Erfolg!

 

Vom 17.-18. Dezember 2021 sammelte die CDU Ottweiler wie seit vielen Jahren Lebensmittelspenden für die Neunkircher Tafel. Das Besondere bei der diesjährigen Sammelaktion war, dass die Aktion Kauf-eins-Mehr nun ihr 10jähriges Jubiläum feierte. Über die klassischen Lebensmittelspenden hinaus, freute sich die CDU Ottweiler, dass sie der Neunkircher Tafel eine Geldspende in Höhe von 245 Euro überreichen durfte, die zusätzlich gespendet wurden. Die Lebensmittel- und Geldspenden wurden samstags nach Beendigung der Aktion Kauf-eins-Mehr dem Leiter der Neunkircher Tafel Herrn Mörsdorf übergeben, der sich über den tollen Spendenertrag freute. Wir von der CDU Ottweiler freuen uns ebenfalls über das tolle Spendenergebnis und bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern.

Wahlkampfabschluss

Nach langen Wahlkampfwochen traf sich die CDU Ottweiler am vergangenen Samstag zum Wahlkampfinale in der Ottweiler Altstadt. Der Besitzer der Osteria da Marra lud am Wahlkampfstand die aktiven Mitglieder der CDU Ottweiler zu einem Glas Prosecco ein, welche sich über die spontane Einladung freuten. Bei gemütlichem Beisammensein fand der Abschluss des Wahlkampfes statt.

Die CDU Ottweiler bedankt sich bei dem ganzen Osteria da Marra Team für die tolle Bewirtung.

 

 

 Das OTW-Kennzeichen kommt wieder!

 

Informationen zur Wiedereinführung

des OTW-Kennzeichens:

 

 

Ab wann und wie bekomme ich mein OTW-Kennzeichen?

Das OTW-Kennzeichen ist ab dem 18.10.2021 erhältlich.

Terminvereinbarungen bei der Zulassungsstelle und eine Reservierung des Wunschkennzeichens können bereits ab dem 04.10.2021 unter der Telefonnummer
06824 906-7700 (Hotline der Zulassungsstelle)
vorgenommen werden.

 

 

Was kostet das OTW-Kennzeichen?

Die Gebühren für die Zulassung betragen zwischen
30 und 45 Euro, dazu kommen noch die Kosten für die neuen Nummernschilder.

 

 

Welche Unterlagen brauche ich?

  • ZB II (Kfz-Brief)
  • ZB I (Kfz-Schein)
  • eVB Nummer (früher Versicherungsdeckungskarte
  • gültiger Personalausweis
  • Sepa-Mandat für die Entrichtung der Kfz-Steuer
  • Bescheinigung über die Durchführung der Haupt-untersuchung (HU)
  • die bisherigen gestempelten Kennzeichen

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter

otw.cdu-ottweiler.de

(Weiterleitung zur Infoseite der Zulassungsstelle

Informierte sich über das geplante Blieszentrum vor Ort: Ministerpräsident Tobias Hans mit Ortsvorsteher Michael Schmidt, dem Ersten Beigeordneten Hans-Peter Jochum und Bürgermeister Holger Schäfer

Ministerpräsident Tobias Hans in Ottweiler

Ministerpräsident Tobias Hans besuchte erneut die Stadt Ottweiler. Während seiner diesjährigen Sommertour durch die saarländischen Kommunen informierte er sich über bereits abgeschlossene Projekte wie die Sanierung des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes und lies sich den Planungsstand neuer Vorhaben erläutern. Eines dieser neuen Projekte ist das Blieszentrum, das auf der Industriebrache der ehemaligen Firmen SGGT und Werle entstehen soll. Wie bei allen größeren Projekten kommt es dabei auf ein gutes Zusammenwirken der Stadt mit dem Land, dem Bund und auch der Europäischen Union an, die mit bedarfsorientierten Zuschüssen die städtebauliche Entwicklung von Ottweiler fördern. Die CDU Ottweiler dankt allen Projektpartnern und besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Stadtverwaltung, die gemeinsam mit Bürgermeister Holger Schäfer diese Zusammenarbeit koordinieren und in konkrete Ergebnisse umsetzen. Hier wird gemeinsam gute Arbeit für die Menschen in Ottweiler geleistet.

Kauf-1-Mehr Aktion 2020
 
WIR SAGEN DANKE!
In unserer Kauf-1-Mehr Aktion für die Neunkircher Tafel sind heute 50 Kisten an Spenden für Bedürftige zusammengekommen - das beste Ergebnis in der seit bereits 10 Jahren bestehenden Kauf-1-Mehr Aktion der CDU Ottweiler. Vielen Dank an alle Spenderinnen & Spender, die dies möglich gemacht haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gelbe Tonne ist da

 

Sehr geehrte Bürger_innen der Stadt Ottweiler,

in den vergangenen Wochen erfolgte die Zustellung der gelben Tonnen, die in Zukunft den gelben Sack ersetzen. Die Austeilung erfolgte über die zuständige Firma RMG GmbH. Vorerst erhielten alle Haushalte in Ottweiler als Standardausführung 240 Liter Tonnen. Diese können voraussichtlich im Jahr 2021 bei der Firma RMG GmbH ausgetauscht werden. Zuerst erfolgt jedoch eine Testphase, in der die Umstellung erprobt wird. Nach dieser Testphase können kleinere Haushalte bis 4 Personen eine 120 Liter Tonne zum Austausch beantragen. Das Ende der Testphase gibt die Firma RMG GmbH bekannt.

 

Bei weiteren Fragen können Sie die Firma RMG GmbH unter folgender Nummer telefonisch erreichen: Tel: 0800 400 600 5

 

Die CDU Ottweiler wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Baufortschritt: Grünschnittsammelanlage in Ottweiler

Bald ist es soweit! Die Grünschnittsammelstelle in Ottweiler nimmt Gestalt an. Die CDU Ottweiler verschaffte sich diese Woche einen Überblick über die laufenden Bauabschnitte. Aktuell erhält die Sammelstelle eine Bezäunung, die allgemeines illegales entsorgen des Grünschnittes verhindern soll. Bezüglich der Ausschilderung der Anlage wird mit dem LfS (Landesbetrieb für Straßenbau) Rücksprache gehalten, sodass einer einwandfreien Beschilderung nichts mehr im Wege steht.

Die CDU Ottweiler informiert sich

 

Im Zuge der Sommertour des CDU Stadtverbandes Ottweiler informierte sich dieser über die voranschreitenden Bauprojekte in Ottweiler. Vor Ort wurde die Baustelle des Schwesternhaus Verbandes besucht sowie die des neuen Penny Marktes. Es bleibt zu hoffen, dass es dieses Jahr noch möglich sein wird, dort einzukaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ottweiler Bahnhof wird barrierefrei

Umbau 2020 vorgesehen – Enttäuschung über Vorgehen der Bahn

Der Umbau zum barrierefreien Bahnhof ist in Ottweiler nun beschlossene Sache. Der zuständige Ausschuss des Stadtrates stimmte – mit viel Bauchweh – der Genehmigungsplanung zu. Das Positive daran: im Jahre 2020 wird die Fußgängerbrücke mit zwei Aufzügen für alle Bürger an das Bahngelände angeschlossen und die Bahnsteige werden je zur Hälfte in Höhen von 76 cm und 55 cm umgebaut, insgesamt also Barrierefreiheit hergestellt. Ärger verursachte hingegen das arrogante Verhalten der Bahn. Die beansprucht nämlich für die Dauer des Umbaus den großen stadteigenen Parkplatz neben dem Bahnhofsgebäude als sogenannte Baueinrichtungsfläche, das heißt zur Lagerung für Material und Geräte. Wo die täglich 80 bis 100 dort parkenden Bahnkunden ihre Autos während der Bauphase abstellen sollen, scheint die Bahn dabei nicht zu interessieren. Die von Bürgermeister Schäfer angebotene Alternative, mit der SGGT über Flächen in der hinteren Bahnhofstraße zu verhandeln, lehnte die Bahn ab, es sei denn, die Stadt nehme eine zeitliche Verzögerung der Gesamtmaßnahme in Kauf. Diese Erpressung verursachte Frust und Ärger bei den Ratsmitgliedern und beim Bürgermeister ebenso wie die Tatsache, dass die Unterführung nicht während der Baumaßnahme, sondern erst „in späteren Jahren“ verfüllt werden soll. Trotz aller Widrigkeiten stimmte der Ausschuss zu, und Bürgermeister Schäfer konnte schlussendlich feststellen: „Insgesamt bin ich froh, dass es los geht.“

„Der beste Haushalt seit zehn Jahren“

Ottweiler Etat 2019 einstimmig vom Stadtrat beschlossen

Bürgermeister Holger Schäfer zeigte sich hochzufrieden: Einstimmig, also ohne Gegenstimmen und auch ohne Enthaltungen hat der Stadtrat den Haushalt 2019 beschlossen. „Ich bin letztendlich vollkommen zufrieden, was an Investitionen für 2019 vorgesehen ist und wie sich die finanzielle Situation in Ottweiler entwickelt“, sagte der Ottweiler Verwaltungschef. An Neuinvestitionen sieht der Plan mehr als 1,9 Mio. Euro vor, schwerpunktmäßig eingesetzt bei der Feuerwehr, der energetischen Sanierung der Grundschule Lehbesch, schnellem Internet an den Grundschulen, der Sanierung der Straße nach Mainzweiler sowie Investitionen in die Kindergärten. Den Einnahmen von 24,8 Mio. Euro stehen Aufwendungen in Höhe von knapp 26 Mio. Euro gegenüber. Das sich daraus ergebende  Defizit von rund 1.2 Mio. Euro bezeichnete der CDU-Fraktionschef Christian Batz „fast schon als historisch“, denn so niedrig sei ein Fehlbetrag seit Einführung der Doppik vor zehn Jahren noch nie gewesen.

Auch Bürgermeister Holger Schäfer stieß in die gleiche Richtung: „Mit Verlaub ist das einer der besten, wenn nicht der beste Haushalt der letzten Jahre“. Auch im CDU Ortsverband ist man mit den städtischen Finanzen sehr zufrieden: „Die positive Haushaltsentwicklung verdanken wir  klar unserem Bürgermeister Holger Schäfer und seiner Verwaltungsmannschaft, aber auch der guten politischen Arbeit der CDU in den Räten“, sagt Vorsitzender Markus Schley. Weiter. Gemeinsam für Ottweiler.

CDU Ortsverband: Volles Haus in der Vorstandssitzung

Eine freundliche Einladung mit einer kurzen Tagesordnung, eine hoch motivierte Mannschaft mit einem gut vorbereiteten Teamchef, das sind beste Voraussetzungen für ein volles Haus bei einer Vorstandssitzung. So trafen am vergangenen Montag  erneut viele Mitglieder des CDU Ortsverbandes zu gemeinsamen Beratungen in der Schafbrücker Mühle zusammen. Angesagt waren vor allem zwei Themen: zum einen die Berichte über die kommunalpolitische Arbeit in Orts-, Stadt- und Kreistag und die anstehende Sitzung des Stadtrates, in der Bürgermeister Holger Schäfer den seit gut zwanzig Jahren besten Haushalt der Stadt Ottweiler zur Abstimmung stellen wird.

Weiter. Gemeinsam für Ottweiler.

Zum anderen ging es um „Weiter. Gemeinsam für Ottweiler“, den Wahlkampf der CDU zu den Kommunal- und Bürgermeisterwahlen am 26. Mai. Aus der Wahlkampfleitung berichteten Bürgermeister Holger Schäfer und Ortsvorsitzender Markus Schley über die inhaltlichen und organisatorischen Schwerpunkte. Woraufhin der CDU Ortsvorstand in die Detailplanung ging und alle für eine erfolgreiche Wahl nötigen Entscheidungen traf. Fazit der Sitzung: Der CDU Ortsverband Ottweiler geht personell, inhaltlich und organisatorisch gut aufgestellt in die Wahl: Weiter. Gemeinsam für Ottweiler. (hwb)

100 % Zustimmung für Bürgermeister

                Holger Schäfer

Weiter. Gemeinsam. Für Ottweiler!

 

Der vom CDU-Stadtverbandsvorstand nominierte Bürgermeister Holger Schäfer ist jetzt auch offiziell der Kandidat der CDU Ottweiler zur Wiederwahl als Bürgermeister am 26. Mai 2019.

 

Bei der Mitgliederversammlung im Katholischen Pfarrheim erhielt er 100 Prozent Zustimmung.

 

 

 

Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Hans Peter Jochum, konnte als Gäste den CDU-Kreisvorsitzenden, Staatssekretär Roland Theis, sowie den CDU-Kandidaten für das Amt des Schiffweiler Bürgermeister, Mathias Jochum, begrüßen.

 

Theis begründete in einem fulminanten Grußwort den Erfolg von Holger Schäfer bei den CDU-Anhängern und sehr vielen Bürgern. Schäfer hält, was er verspricht. Er geht auf alle Bürger zu, hört sie an, setzt sich für sie ein. Die Bürger vertrauen ihm.

 

In seinen Vorstellungsworten blickte der Stadtverbandsvorsitzende zurück auf die Wahlen 2012 und 2014. Zum ersten Mal überhaupt wurde ein CDU-Mitglied in Ottweiler zum Bürgermeister gewählt. Und zum ersten Mal hat in der Folge die CDU im Ottweiler Stadtrat die absolute Mehrheit errungen wie auch in den Ortsräten Ottweiler und Lautenbach. Ziel der Ottweiler CDU sei die Wiederholung dieser Ergebnisse. Jochum stellte fest: „Ottweiler hat einen guten Bürgermeister mit Charakter und Format, der nach dem Prinzip ‚Von Mensch zu Mensch‘ handelt, sich für Alle einsetzt, selbstverständlich überparteilich. Einen Bürgermeister, der sich bei den zuschussgebenden Ministerien couragiert und durchsetzungsstark einsetzt. Im Amt legt er Wert auf absolute Neutralität. Die CDU Ottweiler will, dass er dieses Amt weiter so ausüben kann.“

 

Bürgermeister Holger Schäfer ließ in seiner Nominierungsrede die sehr lange Liste der Veränderungen Revue passieren, die in der Zeit seit seinem Amtsantritt im Oktober 2012 geschehen und eingeleitet worden sind. Diese erreichte bei den Investitionen in Brücken, Straßen, Kanäle, Hallen etc. eine Summe von rund 13 Millionen Euro. Aber es war auch wichtig, in die Verwaltung zu investieren: Technische Modernisierung von Hard- und Software sowie die Einführung eines Betrieblichem Gesundheitsmanagements und von Gleitzeit für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Das Angebot von Holger Schäfer, sich für weitere 10 Jahre als Bürgermeister zur Verfügung zu stellen, wurde dann auch zu 100 Prozent angenommen. In dieser Versammlung, die durch Harmonie und Geschlossenheit geprägt war, wurden auch die weiteren Kandidaten gewählt. Bei der Aufstellung der Gebietsliste Stadtrat steht Holger Schäfer ebenfalls auf Platz 1, danach folgen Christian Batz, Hans Peter Jochum, Johannes Schmitt und Melitta Daschner. Die Ottweiler Bereichsliste für den Kreistag wird angeführt von Markus Schley.

 

Christian Batz, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Ottweiler Stadtrat formulierte folgendes als „Pflicht“ für die Arbeit im Stadtrat, bevor es an eine „Kür“ geht: „Wir wollen ein Ottweiler, in dem nicht urplötzlich Brücken oder Hallen gesperrt werden müssen, in dem die Feuerwehr gut ausgestattet ist mit Autos, die nicht älter als die meisten Fahrer sind, und ein Ottweiler mit soliden Finanzen und weniger statt mehr Schulden. Daran wollen wir arbeiten: Weiter. Gemeinsam. Für Ottweiler!

Auf ein erfolgreiches und friedvolles Jahr 2019!

Neujahresempfang beim CDU Ortsverband Ottweiler

 

Alljährlich ruft die CDU in Ottweiler dazu auf, gemeinsam das Neue Jahr zu begrüßen. In die rustikal-gemütliche Scheune des Obst- und Gartenbauvereins Ziegelhütte waren viele Mitglieder und Freunde der Einladung des Ortsvorsitzenden Markus Schley gefolgt, darunter als besondere Gäste die Wahlkreisabgeordnete Nadine Schön, MdB, der Ottweiler Bürgermeister Holger Schäfer und Mathias Jochum, der Bürgermeisterkandidat der CDU in Schiffweiler.

 

Zunächst gab Nadine Schön einen kurzen Einblick in ihre Arbeit als Abgeordnete unseres Bundestagswahlkreises und als stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Alsdann erläuterte Bürgermeister Holger Schäfer die im nun begonnenen Jahr 2019 anstehenden Projekte in der Stadt Ottweiler. In lockerer Runde kamen die Gäste schnell in Kontakt und zu guten Gesprächen untereinander. Markus Schley nutze den Neujahrsempfang, um sich bei allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern der CDU in Ottweiler sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Dieses gemeinsame Arbeiten zum Wohle der Stadt Ottweiler wünschte er allen auch für das Neue Jahr 2019. (hwb)

Neue Schutzhütte: Betzelhübel um eine Attraktion reicher

CDU Ortsverband vor Ort am Panoramaturm

In den Sitzungen des CDU Ortsverbandes ist ständiges Thema, die Freizeitaktivitäten der Menschen mit verbesserten Angeboten zu fördern und zugleich die touristische Weiterentwicklung Ottweilers voranzubringen. Da Ottweiler bekanntlich nicht in Geld schwimmt, fasste die CDU das seit vier Jahren vom Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung laufende Förderprogramm „Land(auf)Schwung“ ins Auge, weil dieses Bundesprogramm sehr gut zu den von der CDU anvisierten Maßnahmen passte. Markus Schley, Vorsitzender des CDU Ortsverbandes, bearbeitete daraufhin die umfangreichen Antragsunterlagen für mehrere Projekte und reichte sie bei der zuständigen Förderstelle ein: Trimm-dich-Geräte für Senioren, Verbesserung der Rad- und Wanderwege in und um Ottweiler, eine Freeletics-Station am Wingertsweiher und eine Schutzhütte am Panoramaturm auf dem Betzelhübel. Letztendlich bewilligt wurden die Mittel zum Bau der Freeletics-Station.

Dass sich auch ohne Bundesförderung am Panoramaturm Betzelhübel eine sehr erfreuliche Verbesserung ergeben hat, davon überzeugte sich jetzt eine Gruppe von CDU Kommunalpolitikern vor Ort. Auch so mancher Spaziergänger, Wanderer oder Radfahrer wird schon die neu errichtete Schutzhütte in unmittelbarer Nachbarschaft zum Turm bewundert haben. Dazu erklärt Markus Schley: „Die CDU bedankt sich ausdrücklich bei Bürgermeister Holger Schäfer, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und vor allem beim Bauhof der Stadt für diese sehr gut gelungene Schutzhütte. Sie sieht gut aus, steht optimal, ist geräumig und wertet den Standort Panoramaturm deutlich auf. Das Gebiet hier auf dem Betzelhübel ist um eine Attraktion reicher.“ (hwb)

Bildunterschrift:

CDU Ortsverband vor Ort: Dr. Jörg Schwingel, Ortsvorsitzender Markus Schley, Torsten Knapp, Ortsvorsteher Michael Schmidt und Klaus Gerhardt (von links)

 

CDU zum Verkehrskonzept: Bürgermeinung abwarten

 

Der CDU Ortsverband hat in seiner jüngsten Sitzung das Verkehrskonzept für die Altstadt erneut intensiv diskutiert. In den vergangenen Wochen war die Bürgerschaft am Zuge: bis zum 20. November 2018 konnte sie aktiv bei der Befragung durch die Stadtverwaltung ihre Meinung einbringen. Derzeit wird diese Befragung ausgewertet. Danach entscheidet der Stadtrat. „Dieser Weg ist richtig. So läuft heute bürgernahe Politik in Ottweiler“, erklärt der CDU Vorsitzende Markus Schley dazu. (hwb)

Erfolgreiche CDU-Initiative: Land (auf) Schwung in Ottweiler!

Am Wingertsweiher entsteht eine „Freeletics-Station“

Mitglieder des CDU Ortsverbandes trafen sich dieser Tage mit Edward Lau und weiteren Sportfreunden an der neuen „Freeletics-Station“, die derzeit am Rande des Wohnmobil-Stellplatzes am Wingertsweiher gebaut wird. Mit Hilfe spezieller Übungsprogramme trainieren die Athleten beim Trendsport „Freeletics“ nur mit dem eigenen Körpergewicht.

Markus Schley, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, begrüßt die neue Einrichtung als eine weitere Bereicherung für Ottweiler und den Wingertsweiher. Er weist darauf hin, dass zur Finanzierung ausschließlich zweckgebundene Bundesmittel verwendet wurden: „Wir haben als CDU Ottweiler die Mittel beim Bundesprojekt „Land (auf) Schwung“ beantragt und sind dann auch ausgewählt worden.“ Er sei der Meinung, solche Projekte in Ottweiler auch zu nutzen, wenn sie vom Bund angeboten und finanziert werden.

Markus Schley stellt zugleich klar, dass die Finanzierung nichts mit dem Haushalt der Stadt zu tun hat: „Die jetzt bewilligten Gelder des Bundes konnten nur für diese neue „Freeletics-Station“ und nicht etwa für Kinderspielplätze der Stadt verwendet werden.“ Abschließend weist der CDU-Vorsitzende darauf hin, dass mit der erneuerten Zufahrtsstraße zum Wingertsweiher und dem erweiterten Wohnmobil-Stellplatz der Tourismusstandort Ottweiler aufgewertet wurde: „Ottweiler wird für Touristen Stück für Stück attraktiver. Das ist gut so!“ (hwb)

CDU Ortsverband unterstützt Reservistenkameradschaft Ottweiler

Zahlreiche Mitglieder des CDU Ortsverbandes unterstützten mit ihrem Besuch die Aktion „Reservisten kochen für soziale Zwecke“, die am Feiertag Maria Himmelfahrt zum fünften Mal von der Reservistenkameradschaft Ottweiler durchgeführt wurde. Sie ließen sich die leckere, in der Feldküche zubereitete Erbsensuppe munden, deren Verkaufserlös die Reservisten den Ottweiler Kindergärten zukommen ließen.

Der CDU Ortsvorsitzende Markus Schley zeigte sich beeindruckt von der TOP-Organisation des Events im Alten Weiher und vom großen Zuspruch durch die Ottweiler Bürgerschaft. Erfreut zur Kenntnis genommen wurde auch der Besuch unseres Ministerpräsidenten Tobias Hans, der in Begleitung seiner Gattin Tanja nach Ottweiler gekommen war. Mit einem kurzen Grußwort und einer Zuwendung bedankte sich Markus Schley im Namen der Ottweiler Christdemokraten für das große Engagement der Ottweiler Reservisten-kameradschaft. (hwb)

 

Bildunterschriften

Markus Schley und der Vorsitzende der Ottweiler Reservisten Bernd Bur

Zufriedene Gastgeber und Gäste, von links: der Landesvorsitzende des saarländischen Reservistenverbandes Rudi Herrmann, Markus Schley, Bürgermeister Holger Schäfer, Ministerpräsident Tobias Hans, Ortsvorsteher Michael Schmidt und Bernd Bur

CDU vor Ort am Bahnhof Ottweiler: Arbeit der Stadt top! Beitrag der Bahn ein Flop!

In Sachen Ottweiler Bahnhof ist allerhand in Bewegung gekommen. Die Arbeiten am ehemaligen Empfangsgebäude – innen wie außen – sind voll im Gange. Davon überzeugten sich jetzt Mitglieder des CDU Ortsverbandes zusammen mit ihrem Vorsitzenden Markus Schley bei einem Ortstermin. „In dem Teil des Bahnhofsgeländes, für das die Stadt zuständig ist, tut sich was“, stellt Markus Schley fest. „Das verdanken wir vor allem dem zielstrebigen Einsatz unseres Bürgermeisters Holger Schäfer und der monatelangen Arbeit seines Mitarbeiterteams im Ottweiler Rathaus.“ Denn mit dem Kauf des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes alleine war noch nichts gewonnen, eine Sanierung aus eigenen Mitteln bei Gesamtkosten von über 1 Million Euro ausgeschlossen. Deshalb musste ein Konzept für eine öffentliche Nutzung erarbeitet werden, um an Zuschüsse zu kommen. Das gelang schließlich in einer großen Kraftanstrengung, so dass bei der Finanzierung nun Land, Bund und auch die EU im Boot sind.

Absolut enttäuscht zeigen sich die Mitglieder des CDU Ortsverbandes vom Verhalten der Deutschen Bahn AG. Dazu der stellvertretende Vorsitzende Klaus Gerhardt: „Man kann sagen, auf dem Bahnhofsgelände, für das die Bahn zuständig ist, herrscht Stillstand.“ Noch beim Bau der neuen Fußgängerbrücke über die Gleisanlage hatte die Bahn die Barrierefreiheit in ihrem Verantwortungsbereich bis 2018, also für das laufende Jahr, verbindlich zugesagt.

Das hätte unter anderem bedeutet: zwei Aufzüge an der Brücke, Neubau der erhöhten Bahnsteige, taktiles Leitsystem für Blinde und stark Sehbehinderte. „Leider ist die Bahn wortbrüchig von ihrer Zusage abgerückt und stellt die Barrierefreiheit nun frühestens ab Ende 2020 in Aussicht“, stellt Karl-Heinz Nätzer, stellvertretender Ortsvorsteher von Ottweiler, enttäuscht fest. Dieter Lechner ergänzt: „Zwischenzeitlich kam von der Bahn der absurde Vorschlag, behinderte Reisende in Richtung St. Wendel möchten doch bitte zuerst nach Neunkirchen fahren, dort barrierefrei in die andere Fahrtrichtung umsteigen, um so zum Ziel zu gelangen.“ Die CDU Mitglieder beim Ortstermin sind sich einig, dass dieser Vorschlag der Bahn zynisch und eine Frechheit gegenüber behinderten Menschen ist. Die Bahn sollte bedenken, dass nicht behinderte und behinderte Menschen gleichberechtigte Kunden ihres Unternehmens sind und nicht Menschen erster und zweiter Klasse. Die Mitglieder des CDU Ortsverbandes stellen nach Abschluss des Ortstermins übereinstimmend fest: Die Arbeit der Stadt am Bahnhof ist top, der Beitrag der Bahn bislang ein Flop. (hwb)

CDU-Aktionstag: Das Saarland blüht auf

CDU Ottweiler aktiv beim Bienen- und Insektenschutz

Den Aktionstag „Das Saarland blüht auf“ nutzten am vergangenen Samstag viele Ottweiler Bürgerinnen und Bürger, um sich am Infostand des CDU Ortsverbandes während des Wochenmarktes auf dem Rathausplatz darüber zu informieren, was sie gegen das Bienensterben und konkret für den Bienen- und Insektenschutz tun können. Dabei stand die Honigbiene im Mittelpunkt, die – was kaum bekannt ist - neben Rind und Schwein zu den wichtigsten Nutztieren unserer Heimat gehört. Ortsvorsitzender Markus Schley und sein Team aus CDU-Mandatsträgern statteten zusammen mit Bürgermeister Holger Schäfer die Besucher mit einem informativen Faltblatt und eigenem Blumensamen als „Bienenmischung“ aus, damit jeder als Soforthilfe im eigenen Garten mit dem Bienen- und Insektenschutz beginnen kann. Viele kleine Maßnahmen, die den Lebensraum der Bienen und Insekten verbessern, können hier Großes bewirken. Natürlich kamen während der Aktion am Infostand auch wichtige Themen der kommunalen Stadtpolitik zur Sprache. Bürgermeister Holger Schäfer und das CDU-Team standen Rede und Antwort und kamen dadurch in einen regen Meinungsaustausch mit der Bürgerschaft. Markus Schley bewertet den Aktionstag rundweg positiv: »Wenn´s den Bienen gut geht, geht´s auch uns Menschen gut! Die Aktion „Das Saarland blüht auf“ ist eine gute Sache, die wir in Ottweiler gerne unterstützt haben.« (hwb)

 

Bildunterschrift:

Aktiv beim Bienen- und Insektenschutz: Das CDU-Team mit Hans Woll, Holger Schäfer, Markus Schley, Inge Lechner, Silvia Grisafi, Dieter Lechner und Dr. Jörg Schwingel (v.l.)

Druckversion | Sitemap
© CDU Ortsverband Ottweiler